Teen pornhub porn videos watched. xnxx webcam porn video online stream tv.

BlogPimp

Tipps, Empfehlungen und News aus dem Web.

 

Weblog
Empfehlungen

Impressum
wer steckt dahinter

 

Blog:
Das nächste Projekt: CMS-Box

13.07.07 – 22:53 Uhr

Der “Monat der WordPress-Themes” neigt sich dem Ende zu und ich habe mir bereits Gedanken gemacht, was danach passieren könnte. Eine Idee trage ich schon lange mit mir herum. Und das wird mein nächstes Projekt. Nicht zuletzt, weil eine nette Leserin dieses Blogs mich in den letzten Tagen genau danach gefragt hat.

Die Idee:

WordPress bietet erstaunlich vielfältige Möglichkeiten der Nutzung, aber eine kommt oft ein wenig zu kurz: Die Verwendung als ganz normales CMS. Nicht als Blog. Als CMS. Aber wo ist der Unterschied? Ein Blog organisiert die Beiträge chronologisch, als nach dem Zeitpunkt der Erstellung. Ãœber Kategorien oder Tags kann man eine gewisse Struktur in die Informationen bringen, doch es bleibt ein schwaches Hilfsmittel. Ein CMS organisiert die Information unabhängig vom Zeitpunkt der Erstellung hierarchisch.

Eine solche Organisation mit WordPress zu erreichen scheitert meistens daran, dass es die notwendige Templates nicht gibt, die die Informationen darstellen. Fast alle WordPress-Themes sind spezialisiert auf die chronologische Darstellung des Inhalts. Und selbst unter Verwendung von Kategorien und Tags wird innerhalb dieser wiederum chronologisch ausgegeben. Für ein echtes CMS ist es aber notwendig, die Beiträge beliebig innerhalb einer Organisations-Matrix positionieren zu können.

Warum mit WordPress?

Wenn WordPress von Haus aus also gar nicht für ein solches Ordnungs-Konzept vorgesehen ist, warum dann WordPress und nicht irgendeines der vielfältigen, auf dem Markt befindlichen CMS-Systeme? Ganz einfach: WordPress ist extrem einfach zu installieren und bedienen, es hat eine unglaublich große und begeisterte Community und es wird extrem schnell weiter entwickelt. Alles was man sich heute ausdenkt an möglichen zukünftigen Funktionen ist meist schon morgen als WordPress Plugin verfügbar.

Alle auf dem Markt befindlichen Open Source CMS-Systeme können da nicht mithalten. Ihre Installation erfordert meist erhebliches Fachwissen, ihre Organisations-Struktur erfordert oft ein Ingenieurs-Studium, die Entwicklung geht zäh voran, und, vielleicht weil die Entwickler-Community meist erheblich kleiner ist als die von WordPress, gibt es oft auch viele benötigte Funktionen noch nicht als Plugin oder ähnliches.

Der Plan:

Also werde ich, aufsetzend auf WordPress, ein Paket entwickeln, das aus WordPress ein möglichst vollwertiges CMS macht. Benötigte Funktionen werden in ein Plugin-Paket gepackt und ein spezialisiertes Roh-Theme stellt alle möglichen Funktionen bereit, um die Inhalte nach belieben anzeigen zu können. Dieses Theme kann dann ausschließlich über CSS so gestaltet werden, dass eine unendliche Vielfalt von Frontend-Darstellungen möglich wird.

Beginnen werde ich in der nächsten Woche, eine erste Beta erwarte ich in ca. einem Monat. Da hab ich mir wieder was vorgenommen…

geschrieben von BlogPimp | gespeichert unter Blog |

Ein Trackback

  1. [...] Lothar Baier  plant genau dieses – eine CMS Box. [...]

23 Kommentare

  1. schrieb am 14.07.07 um 08:53 Uhr: | Permalink

    Ui, da bin ich aber gespannt. Ich wünsche schon jetzt maximalen Erfolg bei deinem Vorhaben!

  2. schrieb am 14.07.07 um 10:52 Uhr: | Permalink

    hallo, das ist ja schlichtweg genial – genau an sowas bin ich interessiert! wünsche ebenfalls maximalen erfolg dabei ;-)

    ~grüßle, dave :)

  3. schrieb am 14.07.07 um 11:35 Uhr: | Permalink

    Super Idee!

    ich bin schon ganz hibbelig :-)

    gruss
    klaus

  4. Lothar Baier
    schrieb am 14.07.07 um 11:50 Uhr: | Permalink

    @ Alle
    Nu mal ganz ruhig mit die jungen Pferde! Ich hab bis jetzt erst mal ne Idee geposted. Und in vier Tage, wenn der “Monat der WordPress-Themes” vorbei ist, werde ich anfangen. Und bis was zum Zeigen da ist, wird bestimmt ein Monat vergehen.

    Das Wetter ist schön, geht mal ins Freibad, grillt Euch ne Wurst und seit mal wieder nett zu Eurer Freundin. Ganz entspannt, also. Dann wird das was. Und ich halte Euch auf dem Laufenden. :-)

  5. schrieb am 14.07.07 um 12:00 Uhr: | Permalink

    Hehe…aber die Reaktionen zeigen es. Da hat jemand eine erstklassige Idee gehabt! Das ist jetzt nicht mehr zu stoppen ;-) )

    BTW.

    Wir gehen nachher schön feiern. Lecker Grillfleisch und kühles Bier…
    ;-)

    gruss
    klaus

  6. schrieb am 14.07.07 um 16:16 Uhr: | Permalink

    Coole Idee, mal schauen was dabei rauskommt.

    Ein Freund von mir hat mittlerweile alle seine Webprojekte auf WordPress umgestellt und sich mit Hilfe von Plugins und speziellen Themes ein vollwertiges WP-CMS zusammengebastelt, also moeglich ist es auf alle Faelle.

    Greetings

  7. schrieb am 16.07.07 um 08:09 Uhr: | Permalink

    Ja, möglich ist es. Ich nutz WP auch für einen Vielzahl von Webseiten, die mit Blogs keinerlei Ähnlichkeiten mehr aufweisen. Möglich ist vieles, gerade wenn man mit WP schon länger arbeitet und es schafft, Funktion (WP) und Layout (CSS/HTML) zu trennen. Grenzen find ich immer wieder in der Funktion von WP und das Plugins ab und an Konflikte bereiten.

    Trotz allem bin ich gespannt auf das Ergebnis. Anregungen kann man ja nie genug bekommen.
    Grüße und frohes schaffen!
    M

  8. schrieb am 17.07.07 um 22:31 Uhr: | Permalink

    Das hört sich aber interessant an! Bin echt schon gespannt, wie das “Ding” dann aussehen wird. Als begeisteter WordPressler sowieso :-)

    Beste Grüße
    Henry

  9. schrieb am 18.07.07 um 07:11 Uhr: | Permalink

    Ich setzte WP schon seit einiger Zeit recht erfolgreich als CMS ein. Das neue Projekt klingt sehr gut. Bin sehr gespannt, was das gibt.

    Grüße
    Mo

  10. schrieb am 18.07.07 um 07:19 Uhr: | Permalink

    Großartig. Viel Erfolg dabei. Das wird aber ein ganz schönes Stück Arbeit.

  11. schrieb am 09.02.08 um 08:35 Uhr: | Permalink

    Ds ist großartig und ich bn sehr gespannt. Derzeit baue ich mit WordPress für unsere Schule eine neue Internetpräsenz und ein bischen mehr CMS würde der ganzen Sache gut tun.

  12. schrieb am 13.03.08 um 21:01 Uhr: | Permalink

    Hallo, genau so etwas suche ich, ist denn schon was fertig? Bin gespannt.

    Grüße aus München

  13. BlogPimp
    schrieb am 13.03.08 um 22:24 Uhr: | Permalink

    @ TomTom >
    Nein. Leider habe ich beruflich zu viel um die Ohren und komme gerade nicht wirklich weiter. Aber hoffentlich bald wieder.

  14. schrieb am 28.04.08 um 11:59 Uhr: | Permalink

    WordPress als CMS würde mir schon gut gefallen!

  15. schrieb am 09.05.08 um 14:37 Uhr: | Permalink

    Gut Ding braucht eben Weile. Und es soll ja ein ordentliches Ergebnis daraus werden. Also nur net stressen lassen. *g* Bin trotzdem gespannt, ob du das so hinbekommen wirst, wie du es dir vorstellt. Interessant ist die Idee in jedem Fall!

  16. schrieb am 26.11.08 um 15:52 Uhr: | Permalink

    nette Idee… der Blogtitel ist echt coooool :D

  17. schrieb am 16.07.09 um 09:34 Uhr: | Permalink

    Absolut zustimmen! Richtig tolle Idee!

    Alles Gute, ihr verdient es! (Y)

  18. schrieb am 30.10.09 um 16:37 Uhr: | Permalink

    da hast du aber viel Arbeit daran gehabt.

  19. schrieb am 30.12.09 um 22:49 Uhr: | Permalink

    Ich selbst nutze WP ständig als CMS. Da ist auch nicht so viel Arbeit hinter

  20. schrieb am 04.11.10 um 12:22 Uhr: | Permalink

    Hmmm wenn ich da genau überlege, dann muss ich meinem Vorredner zustimmen.

  21. schrieb am 11.05.11 um 22:25 Uhr: | Permalink

    Ich denke mittlerweile ist WordPress schon als CMS anzusehen, von der einfachen Blogsoftware ist nicht mehr viel geblieben ;-)

  22. schrieb am 12.05.11 um 21:26 Uhr: | Permalink

    Ich kann mich Markus nur anschließen, es ist für mich zur Zeit das meistbenutzte CMS

  23. schrieb am 13.03.12 um 23:09 Uhr: | Permalink

    Your notion is not incorrect,I am guessing God assists those who assist themselves. Come on!

Einen Kommentar schreiben:

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Design: BlogPimp · Lizenz: Alle Rechte vorbehalten blogoscoop