Teen pornhub porn videos watched. xnxx webcam porn video online stream tv.

BlogPimp

Tipps, Empfehlungen und News aus dem Web.

 

Weblog
Empfehlungen

Impressum
wer steckt dahinter

 

Blog:
Mein Plan für einen ‘flotten Dreier’…

19.07.07 – 11:09 Uhr

Ne, nicht was Ihr jetzt wieder denkt! Nix versautes, einfach ein neues Projekt von mir. Ich habe vor, drei geniale Dinge zusammen zu bringen: WordPress, YAML und die Sandbox.

Ãœber das meiner Meinung nach beste Blog-System der Welt, WordPress, viel zu schreiben, ist wohl überflüssig. WordPress ist einfach genial einfach. Die weiteren Komponenten des Dreiers sind vielleicht nicht so bekannt, deshalb hier nun etwas mehr über diese.

yaml-logo.jpgZuerst zu YAML: YAML steht für “Yet Another Multicolumn Layout” und ist das Werk von Dirk Jesse. YAML ist ein Framework zur Erstellung von Webseiten, das vieles des üblichen Ärgers elegant abfängt. Anders gesagt: Wenn man ein Webseiten-Layout auf YAML aufbaut, dann erspart man sich eine Menge Ärger bei dem Bemühen, dieses Layout in allen gängigen Browsern zum Laufen zu bringen.

YAML beinhaltet ein Paket von Basis-Formatierungen, die sehr flexible Gestaltungen zulässt, ohne dass man in der gewünschten Optik begrenzt ist. Trotzdem ist das Ergebnis Browser-Ãœbergreifend funktionsfähig, da YAML die Darstellungsfehler der gängigen Browser (besonders der Versionen 5, 5.5 und 6 des Internet-Explorers) abfängt und automatisch für eine richtige Darstellung sorgt.

sandbox-logo.jpgDie dritte Komponente im Verbund wird die Sandbox sein. Dieses “Roh-Template” für WordPress bietet unglaublich umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten, ohne den validen Code der PHP-Dateien ändern zu müssen. Durch ein ausgeklügeltes System von semantischen Auszeichnungen kann man nahezu jede gewünschte Formatierung nur durch Änderungen am Stylesheet erreichen.

Diese drei geschickt verbunden sollte ein WordPress-Theme ergeben, bei dem man nur durch ein paar Einstellungen im Backend völlig unterschiedliche Ansichten erzeugen kann, die automatisch validen Code und semantische Formatierung erzeugen und gleichzeitig sofort ohne Probleme in allen gängigen Browsern richtig angezeigt werden.

Eine Reihe von zusätzlichen Funktionen für die Anzeige der Navigations-Elemente und eine Sammlung von nützlichen WordPress-Plugins und Widgets werden das Paket abrunden. Das Ganze soll als Paket angeboten werden, dass WordPress und die gesamten Erweiterung in einer Zip-Datei enthält. Auspacken, auf den Server kopieren, installieren und alles ist komplett aktiv und kann durch ein paar Klicks im Backend von WordPress angepasst werden.

Es wird vielleicht zwei Pakete geben, einmal als Blog-Box für die Installation als “normales” Blog, und einmal als CMS-Box für die Installation als Content-Management-System, dem man die Basis des Blog-Systems nicht mehr ansieht.

Ich bin schon dabei, die Idee umzusetzen, und werde Euch hier auf dem Laufenden halten.

geschrieben von BlogPimp | gespeichert unter Blog |

2 Trackbacks

  1. [...] hab ich mir aber auch wieder was ausgedacht! Ich habe ja vorgestern darüber geschrieben, was ich als nächstes Projekt plane. Es geht um die Verhochzeitung von WordPress, YAML und [...]

  2. [...] habe ja in letzter Zeit schon einiges über meine Projekte Blog-Box und CMS-Box geschrieben. Bei der Entwicklung bin ich allerdings sehr schnell an eine Grenze gestoßen, die [...]

7 Kommentare

  1. schrieb am 19.07.07 um 12:28 Uhr: | Permalink

    Das hört sich ja super an!

    Hast Du auch schon einen ungefähren Zeitplan?

  2. Lothar Baier
    schrieb am 19.07.07 um 12:35 Uhr: | Permalink

    @ Jörg >
    Tut mir Leid, aber ich bin ganz am Anfang und kann noch nicht abschätzen, wie lange das dauern wird. “Schaun mer mal”, sagt der Kaiser.

  3. schrieb am 19.07.07 um 13:21 Uhr: | Permalink

    dann schaun mer mal …
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Freude und Erfolg dabei.

  4. Stanley
    schrieb am 19.07.07 um 13:22 Uhr: | Permalink

    Das klingt doch spitze! Kannste ja dann ne umfrage machen welche Plugins schon standardmäßig drin sein sollen.

  5. schrieb am 05.01.10 um 20:35 Uhr: | Permalink

    Auja, Polls muss dann unbedingt drin sein :)

  6. schrieb am 31.01.12 um 22:45 Uhr: | Permalink

    Da kann ich mich nur anschließen und wünsche Dir auch viel Erfolg dabei;-).

  7. Fabian
    schrieb am 01.02.12 um 14:08 Uhr: | Permalink

    Klingt wahnsinnig interessant. Vor allem der Grundsatz ist genial. Ich kenne alle 3 Systeme (Klar, wer Sandboy kennt, kennt auch WP ;) ) aber auf die Kombination von YAML und SB bin ich nie gekommen. Clever. Bin gespannt ;)

    BTW: Wenn du es schon programmierst, solltest du keine PlugIns einbauen, sondern das alles schön direkt reincoden…. ich bin kein Freund von PlugIns…

    Viel erfolg & vor allem: Viel Spass!!!

Einen Kommentar schreiben:

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Design: BlogPimp · Lizenz: Alle Rechte vorbehalten blogoscoop