Teen pornhub porn videos watched. xnxx webcam porn video online stream tv.

BlogPimp

Tipps, Empfehlungen und News aus dem Web.

 

Weblog
Empfehlungen

Impressum
wer steckt dahinter

 

Blog:
Ich hab’s getan und bereue nichts!

18.10.07 – 19:08 Uhr

Drei Wochen sind vergangen seit meinem letzten Beitrag hier. Und das nicht, weil ich in Urlaub war, sondern weil ich hart gearbeitet habe. Und noch nichts über mein neuestes Projekt schreiben wollte, bevor nicht wenigstens feststeht, wie es aussehen wird. Jetzt ist es soweit und ich kann so langsam mal mit den ersten Infos rausrücken.

Ich habe ja in letzter Zeit schon einiges über meine Projekte Blog-Box und CMS-Box geschrieben. Bei der Entwicklung bin ich allerdings sehr schnell an eine Grenze gestoßen, die mir einiges Kopfzerbrechen bereitet hat. Wenn ich das, was ich vor hatte, komplett umsetzen wollte, dann ging das so nicht mit WordPress. Zumindest nicht, ohne Änderungen am Kern von WordPress zu machen.

Dies hätte aber bedeutet, dass ich bei jedem kleinen Update von WordPress alle die kleinen Änderungen wieder hätte machen müssen. Daher habe ich mich zu etwas ganz anderem entschlossen. Ich habe ein neues Redaktions-System gestartet, das auf WordPress aufbaut, aber nicht mehr WordPress heißt, nicht mehr wie WordPress aussieht und nicht mehr wie WordPress funktioniert. Aber dafür alles das kann, was ich an WordPress trotz der vielen tausend Plugins immer vermisst habe.

Meine Ziele sind für dieses System sind:

# Ein Backend in einer Sprache und Gestaltung, die auch meine Kunden verstehen. Meine typischen Kunden sind keine Nerds und Geeks, sondern Kaufleute und Handwerker, die mittels einem einfach zu bedienendem System ihren Internetauftritt selbst pflegen wollen. Die wissen nicht was ein Plugin ist, können sich unter Theme nichts vorstellen und haben bei dem Begriff Blogroll ein riesiges Fragezeichen über dem Kopf.
# Ein Frontend, das im Backend komplett konfiguriert werden kann. Headerbild, Schriftarten, Anzahl der Spalten, Aufteilung der Sidebars, Aussehen der Menüs etc. – alles einstellbar. Das System bringt nur noch einige wenige “leere” Themes mit, denn Rest kann ich mit ein paar Mausklicks im Backend konfigurieren.
# Funktionen, die eigentlich niemand braucht, werden ausgebaut und dafür eine ganze Reihe von Funktionen, die eigentlich ganz viele brauchen, die aber bisher nur durch die Installation eines oder mehrerer Plugins zu erzielen waren, werden in den Kern des Systems integriert. Angefangen von einer brauchbaren Statistik-Lösung bis zum ordentlichen Rechte-Management.
# Das Backend wird komplett geputzt. Das heißt, überflüssiger Ajax-Schnickschnack, der nur Ladezeit kostet, aber keinen Bedien-Vorteil bringt (oder noch schlimmer Bedien-Hürden aufbaut) wird entfernt und dafür eine Bedien-Oberfläche integriert, die auch Otto Normalverbraucher und Marion Mustermann verstehen und bedienen können. Nur das, was sie brauchen, und das dann in einer für sie tauglichen Art.
# Trotz allem eine weitestgehende WordPress-Kompatibilität, heißt: Fast alle WordPress-Themes und WordPress Plugins laufen mit dem System, lediglich unter dem Verlust einiger Funktionen, die das System bietet, das Theme aber nicht darstellen kann.

Das ganze ist schon recht weit gediehen, ich habe das System auf drei meiner Projekte schon im Betrieb. Natürlich tauchen noch täglich kleinere Fehler und Ungereimtheiten auf, aber die werden zügig ausgemerzt. In Kürze werde ich eine erste Beta online stellen, so dass Ihr auch damit spielen könnt, wenn Ihr mögt. Eine eigene Website zu dem Projekt ist auch schon in Arbeit, hier gibt es noch einiges zu tun. Ich möchte das System erst dann veröffentlichen, wenn es auch eine brauchbare Dokumentation gibt, die den Anwendern ermöglich, selbstständig mit dem System zu arbeiten.

Ich habe lange gezögert, ob ich diesen Schritt gehen soll, aber dann hab ich ihn getan. Und das ist auch gut so (um mit einem berühmten Bürgermeister zu sprechen). Ich habe jetzt endlich das WordPress, das ich schon immer haben wollte. Und meine Kunden bekommen ein System, hinter dem ich voll stehen kann. Und das sie auch bedienen können.

In Kürze mehr Informationen, Download-Link und Website-Adresse hier.

geschrieben von BlogPimp | gespeichert unter Blog |

3 Trackbacks

  1. [...] Ich hab’s getan und bereue nichts! » This Summary is from an article posted at Was mit WordPress so alles geht … » BlogPimp on [...]

  2. [...] schon im letzten Beitrag beschrieben handelt es sich um den Versuch, eine Content-Management-Lösung zu kreieren, die [...]

  3. By Nur ein Blog on 31.10.07 at 20:24

    Gravitalis Redaktions-System…

    Bei Martin Unverdorben bin ich auf die Website von Lothar Beier gestossen. Nachdem er sich mit WordPress beschäftigt wäre ich dort nicht lange geblieben, hätte ich nicht den Artikel “Ich hab´s getan und bereue nichts” vorgefunden. Nein, Lothar wi…

17 Kommentare

  1. schrieb am 18.10.07 um 20:20 Uhr: | Permalink

    Da bin ich aber mal gespannt. Werde es auf jeden Fall testen. Aber irgendwas funktioniert da nicht bei der Aufzählung hier…

  2. BlogPimp
    schrieb am 18.10.07 um 20:39 Uhr: | Permalink

    Jau. war schon seltsam 1. 1. 1. 1. … Na ja. ist korrigiert.

  3. schrieb am 19.10.07 um 13:15 Uhr: | Permalink

    Hallo

    Da bin ich mal echt gespannt, weil ich meine, dass Deine Philosophie die richtige ist. Das könnte meinem Projekt (Eigenverwendung) durchaus näher kommen. Wird denn dieser Wurf GPL sein? Falls Du mal einen Testfahrer brauchst, dann bin ich dafür zu haben – Crash inbegriffen.

    Ãœbrigens ist BlogPimp bei mir “verewigt”, wenn Du bei mir in den Site-News reinschaust (Herbstkleid [leider nimmt es einen längeren Link nicht an]).

    Für heute Grüsse aus der wilden Schweiz, denn am Sonntag – Schluck – sind hier Wahlen.

  4. BlogPimp
    schrieb am 19.10.07 um 15:34 Uhr: | Permalink

    @ Bürger-Herold >
    Nah, für eine Testfahrt mit Crash ist es noch ein wenig zu früh. Wird aber bald kommen, ich mache natürlich eine öffentliche Betaphase und würde mich freuen, wenn Du mitmachst. Und natürlich ist das Baby GPL und Open Source. Aber: Ein zurück zu WordPress wird es nicht geben, wegen den Änderungen an der Datenbank. Das ginge dann nur noch in Handarbeit.

    Ãœbrigens hübsch, Dein Herbstkleid. Und grün – steht das für die Hoffnung, dass die Wahlen bei Euch doch nicht ganz so schlimm ausgehen? ;-)

    P.S: Das mit der Kürze der Links ist Absicht. Früher durfte man hier beliebig lang raushängen lassen. Und dann war da schon mal ein Link dabei, der nicht nur über beide Sidebars, sondern auch noch mehr als 1000 Pixel darüber hinaus ging. Das erhöht die Lesbarkeit ungemein. Und dabei gibt es doch Tinyurl etc.

  5. schrieb am 23.10.07 um 09:40 Uhr: | Permalink

    Ich bin sehr gespannt!

  6. schrieb am 24.10.07 um 10:08 Uhr: | Permalink

    Das klingt wirklich sehr verheissungsvoll!
    Gibt es schon Anhaltspunkte wann “In Kürze…” sein wird?
    Ich möchte per erste Woche November einen ersten Entwurf für ein neues Projekt haben und bin nicht sicher, ob ich das Risiko eingehen soll auf “mehr Informationen, Download-Link und Website-Adresse” zu warten oder, ob es besser ist mit Standard WordPress, TypoLight, ModX, SilverStripe oder gar Contens zu starten…

  7. BlogPimp
    schrieb am 24.10.07 um 10:25 Uhr: | Permalink

    @ Christian Zumbrunnen >
    Das Projekt wird zwar voraussichtlich in der nächsten Woche öffentlich, dann aber noch als Beta. Wenn Du nicht zu den Betatestern gehören möchtest, dann benutz was anderes. Wenn Du mir kurz eine Mail schickst (siehe Impressum), und mir mitteilst, was Du für Dein Projekt brauchst, dann kann ich Dir sagen, ob meine Software geeignet wäre.

  8. schrieb am 26.10.07 um 18:18 Uhr: | Permalink

    Ja, ja, da kann ich auch ein Lied von singen… Das Widget “Letzte Beiträge” trägt neuerdings nicht mehr seinen normalen Titel, sondern übernimmt die Anzahl der anzuzeigenen Beiträge als Titel. Dabei habe ich doch upgedatet und geglaubt, damit dieses Problem zu lösen. Nichts da… Nun weiß ich auch nicht weiter… /dpf

  9. schrieb am 27.10.07 um 15:51 Uhr: | Permalink

    Hallo Dieter
    Ich glaube, ich hatte etwas ähnliches auch schon. Dann habe ich festgestellt, das gewisse Widgets nicht stabil sind. Schau mal in Admin -> Themes -> Widgets nach. Falls sich bei dem entsprechenden Widget, das Du siehst, rechts ein Icon mit Linien (eine Seite symbolisierend) befindet, dann klick drauf ud versuche, einen Titel einzutragen und abzuspeichern. Vielleicht ist das die Lösung. Ansonsten sag mir doch, wie das Widget genau heisst, dann probier ich es bei mir lokal aus.

  10. schrieb am 28.10.07 um 15:47 Uhr: | Permalink

    Ein Hallo nach Werdau!
    Na, da bin ich aber mal gespannt! Freu mich schon auf die voraussichtlich nächste Woche öffentlich gemachte Beta und auch darüber, daß es noch Leute mit dem nötigen Wissen und dem dazugehörigen Durchblick gibt, die sich noch dazu quasi ehrenamtlich engagieren!
    Da ich vorhatte, meinen Blog zum Anfang des nächsten Jahres ein wenig umzugestalten, kommt Ihre Initiative eigentlich gerade recht!
    Irgendwie kribbelt’s mir schon richtig in den Fingern . . .

  11. schrieb am 06.10.09 um 12:48 Uhr: | Permalink

    Das hört sich ja sehr interessant an, was du da vorhast, bin mal sehr neugierig ob es funtkioniert. Gruss karsten

  12. schrieb am 22.10.09 um 12:51 Uhr: | Permalink

    Das kling sehr interessant. Da sind wir alle sehr gespannt darauf.

  13. schrieb am 22.10.09 um 13:50 Uhr: | Permalink

    hallo, mittlerweile funktioniert die Aufzählung und das du dir so viel Arbeit gemacht hast hat sich auch gelohnt.Sehr schöner Artikel.
    Gruß Michael

  14. schrieb am 13.11.09 um 13:32 Uhr: | Permalink

    hallo, ja der Aufbau ist gut, ich werde es mal ausprobieren, hört sicfh ja vielversprechend an. gerade für Leute die da nicht so die wirkliche Ahnung von haben.
    gruß laura

  15. schrieb am 19.10.10 um 21:15 Uhr: | Permalink

    Ich bin kein Fachmann aber kann man sich nicht ein paar Sachen von den anderen CMS abschauen und WordPress in die Richtung modifizieren?
    P.S. Im übrigen bin ich auch jemand, der keine Ahnung hat, um auf das Posting von Laura einzugehen :-)
    Gruss
    Greg

  16. schrieb am 29.11.10 um 15:49 Uhr: | Permalink

    Ich habs auch getan! Und bereue auch nichts ! :-P

  17. schrieb am 10.03.11 um 13:02 Uhr: | Permalink

    Lustiger Artikel…man hätte doch was anderes erwartet bei der Ãœberschrift :-)

Einen Kommentar schreiben:

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Design: BlogPimp · Lizenz: Alle Rechte vorbehalten blogoscoop