Teen pornhub porn videos watched. xnxx webcam porn video online stream tv.

BlogPimp

Tipps, Empfehlungen und News aus dem Web.

 

Weblog
Empfehlungen

Impressum
wer steckt dahinter

 

Blog:
Farbschema für das WordPress-Backend erstellen

13.04.08 – 19:30 Uhr

Die neuen Farben im Backend sind wahrlich nicht jedermanns Sache. Da konnte man quer durch die Blogs in der letzten Zeit schon einiges lesen. Eine erste Hilfe kann es sein, im eigenen Benutzerprofil das alte Farbschema der Versionen der 2.0 – 2.3er Serie zu wählen.

Wer es noch ein wenig individueller mag, für den hat Frank Bültge im Blog-Beitrag “WordPress 2.5 und ein userabhängiges Admindesign” einen Weg aufgezeigt. Er erklärt sehr schön, wie man mit Hilfe eines Plugins sich sein eigenes Farbschema erstellen kann. Und ein Beispiel-Plugin legt er auch gleich bei. Dies kann man sich downloaden und an die eigenen Farb-Wünsche anpassen. Sehr nützlich.

Der Beitrag ist übrigens der Teile einer kleinen Serie, in der er Tipps zur flexibleren Gestaltung von Front- und Backend. Die anderen Teile sind im Beitrag verlinkt.

geschrieben von BlogPimp | gespeichert unter Blog |

Ein Trackback

  1. [...] Read more here: Farbschema für das WordPress-Backend erstellen [...]

5 Kommentare

  1. schrieb am 14.04.08 um 10:23 Uhr: | Permalink

    hmm muss mich auch mal besser damit befassen, da mir das jetzige neue backend admin design im neuen wp auch nicht wirklich sonderbar gefällt.

  2. schrieb am 14.04.08 um 15:52 Uhr: | Permalink

    Die Farbwahl des Backends soll sehr nützlich sein??

    Solange man nicht Farbenblind oder sonst optisch Eingeschränkt ist, sollte es doch vollkommen egal sein, welche Farben das Backend schmücken.

    Meiner Meinung nach sollten sich die Blog-Admins in erster Linie erstmal um das Frontend kümmern, bevor sie sich auf’s Backend stürzen.

  3. BlogPimp
    schrieb am 14.04.08 um 21:55 Uhr: | Permalink

    @ Manuel
    Dir ist es egal, ob Dein Arbeitsplatz angenehm ist oder nicht? Mir nicht. Ich arbeite gerne in einer Umgebung, in der ich mich wohlfühle. Dazu gehört auch das Backend der Software, mit der ich jeden Tag viele Stunden verbringen.

    Mal ganz davon abgesehen, dass das neue Backend-Design auch echte Probleme aufweist. So sind die Farbauszeichungen in den Tabellen z. Bsp. leider so kontrastlos, dass sie auf einem hellen Bildschirm in einem hellen Raum nicht mehr zu unterscheiden sind.

  4. schrieb am 03.04.10 um 12:24 Uhr: | Permalink

    Ich finde es nett, dass ein Farbschema angeboten wird und jeder so den Hintergrund für seine Webumgebung ein bisschen individuell anpassen kann. Allerdings habe ich davon noch keinen Gebrauch gemacht, da ich die Defaulteinstellungen bei den Farben im Adminmenü schon ausreichend finde.

  5. schrieb am 01.03.11 um 17:11 Uhr: | Permalink

    Es ist doch ganz einfach: WordPress in einer anderen Farbe als Langweiler-Grau ist einfach nicht WordPress. WordPress ist doch eh nur vorne hui und hinten pfui. So sollte es zumindest sein …

Einen Kommentar schreiben:

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Design: BlogPimp · Lizenz: Alle Rechte vorbehalten blogoscoop