Teen pornhub porn videos watched. xnxx webcam porn video online stream tv.

BlogPimp

Tipps, Empfehlungen und News aus dem Web.

 

Weblog
Empfehlungen

Impressum
wer steckt dahinter

 

Blog:
Mein WordPress-2.5-Backend vorgestellt

21.04.08 – 18:34 Uhr

Wer die Blogosphäre in der letzten Zeit verfolgt hat, der hat schnell gemerkt, dass ich offensichtlich nicht der Einzige bin, der das neue Backend von WordPress 2.5 nicht wirklich mag. Es hat ein paar – in meinen Augen – gravierende Fehler in der Usability.

Doch WordPress wäre nicht WordPress, wenn nicht innerhalb weniger Tage für jedes Problem eine Lösung in Form von einem Plugin auftauchen würde. So auch hier. Genauer gesagt sind es drei Plugins, die das Backend von WordPress 2.5 so umgestalten, dass es wieder Spaß macht, damit zu arbeiten.

Problem Nummer 1 mit dem neuen Backend ist die maßlose Verschwendung von Platz und den damit verbundene Folgeerscheinungen. Der Name des Blogs steht in riesigen Lettern am oberen Rand des Backends, umgeben von den drei Teilen des Menüs. Auch zwischen den Elementen der Seiten ist viel überflüssiger Platz eingefügt. Was in den Augen der Macher vielleicht schön sein mag, hat aber eine gravierende Folge: Im Editor zum Beispiel rückt die Kategorien-Auswahl so weit nach unten, dass sie nicht mehr sichtbar ist, ohne zu scrollen. So kann man ganz leicht vergessen, eine Kategorie auszuwählen, wenn man einen neuen Beitrag schreibt.

Problem Nummer 2 ist eben diese nach unten gerutschte Kategorien-Auswahl. Wer schon länger mit WordPress arbeitet, der ist es gewohnt, dass diese neben dem Editor steht. Nur so ist sie beim Schreiben im Blickfeld, und man vergisst die Auswahl nicht.

Und zuletzt Problem Nummer 3. Die neue Menü-Struktur hat aus bisher einem Menü derer drei gemacht. Und die sind quer über den gesamten Kopf der Seite verteilt. Mit den Untermenü-Punkten habe ich also vier verschieden Stellen, wo sich der nächste Arbeitsschritt verbergen kann.

Ich habe nun mit Hilfe von drei Plugins diese Probleme aus meinem Backend verbannt.

Plugin Nummer eins ist Fluency Admin, das für das “Look and Feel” des Backends sorgt. Es ordnet die Dinge neu, reduziert die Farben auf Grauwerte (nur Meldungen des Systems und Warnungen bleiben farbig und werden somit deutlicher wahrgenommen). Obendrein entfernt es viel unnützen Leerraum.

Plugin Nummer zwei ist Admin Drop Down Menu. Dies führt die Menüs wieder zusammen und erspart eine Menge überflüssiger Mausklicks, da man die Untermenü-Punkte jetzt mit einem Klick anstatt zwei benutzen kann. Außerdem findet man Unter-Punkte schneller, da man beim Mouse-Over sofort alle Punkte sieht und nicht erst einen Punkt in einem der drei Hauptmenüs anklicken muss, um sie zu sehen.

Zu guter letzt sorgt Plugin Nummer drei, sidecat, dafür, dass die Auswahl der Kategorien wieder da ist, wo wir es gewohnt sind: rechts neben dem Editor.

Alles in allem ergibt sich ein Arbeitsbereich, der wieder Spaß macht. Wie das im Zusammenspiel aussieht, seht Ihr im Screenshot oben.

geschrieben von BlogPimp | gespeichert unter Blog |

7 Kommentare

  1. schrieb am 21.04.08 um 22:22 Uhr: | Permalink

    Tausend Dank für diesen Eintrag. Sitecat ist das Plugin, von dem ich noch nicht wusste, dass ich es unbedingt haben muss! ;) Dauernd habe ich das Kategorisieren vergessen, weil es einfach aus dem Blickfeld gerutscht ist! Dankeschön für den Tipp!!

  2. schrieb am 22.04.08 um 07:21 Uhr: | Permalink

    @ Mel:

    Bitte schön, gern geschehen. Ging mir ja genau so.

  3. schrieb am 22.04.08 um 08:04 Uhr: | Permalink

    Auch von mir ein THX! Dat hol isch mir :)

  4. Daniel Konzett
    schrieb am 06.05.08 um 01:03 Uhr: | Permalink

    Ich beschaeftige mich erst sehr kurze zeit mit wordpress, aber was ich von dir schon alles gefunden habe – Hut ab – wirklich gute arbeit. Deine themen haben genau das was den unterschied macht. Danke fuer deine Arbeit!!

    Ich habe nun versucht das Admin Drop Down Menu. zu instalieren, klappt aber nicht, das plugin erscheint nicht in der auswahl! Wo finde ich infos ueber die installation

    Wuensche dir viel erfolg und sende schoene gruesse aus bahia brasilien

    Daniel Konzett

  5. schrieb am 06.05.08 um 04:59 Uhr: | Permalink

    @ Daniel:

    Schau mal auf die Seite des Plugin-Entwicklers:
    Planet OZH

  6. schrieb am 25.05.08 um 21:34 Uhr: | Permalink

    Hi there! I updated the plugin with the help of Jeremy Clarke. You can visit the same link you published to download the new version.

  7. schrieb am 31.05.11 um 15:58 Uhr: | Permalink

    Interessantes Addon, werde mal schauen, wie ich das für unseren Blog nutzen kann, danke für den Tip

Einen Kommentar schreiben:

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Design: BlogPimp · Lizenz: Alle Rechte vorbehalten blogoscoop